Weredog der Werwolf Maulkorb

Der Werwolf Maulkorb in Aktion

Es herrscht viel Gesprächsstoff in der Internetcommunity besonders in dem Bereich Tierbedarf. Ein Werwolf Maulkorb aus Russland mit der Werwolf Optik, so furchteinflößend, dass der Gedanke aufkommt: Ist der Maulkorb überhaupt Legal? Die Erfinder einerseits macht es aus Sicht des Schaffenden in einer Weise Stolz, dass die Kombination aus Hund und seinen Beißschutz ein „Bild“ erzeugen der so verblüffend „echt“ bzw. Maulkorb und Hund im Einklang stehen und dieses besondere Gefühl der Ästhetik vergeben. Andererseits könnte der Werwolf Maulkorb ein kleines Kind auch sehr erschrecken, wenn dieses einen Hund auf sich zu kommen sieht, mit dem Werwolf Hundeaccessoires.

Deswegen ist unsere Message an alle Hundebesitzer, den Maulkorb Verantwortungsbewusst zu nutzen und nicht zum negative Zwecke der Gesellschaft. Der Werwolf Maulkorb eignet sich hervorragend als Beißschutz, denn die Verarbeitung ist sehr stabil, sodass das Toben oder Spielen mit anderen Hunden kein Problem für den Maulkorb und selbstverständlich ebensowenig für den Hund darstellen.

Der Werwolf Maulkorb ist Legal

Die Maulkorb Voraussetzung ist, dass ein Maulkorb den Hund nicht übermäßig behindern darf:
er muss so groß sein, dass der Hund hecheln und trinken kann, aber nicht so groß, dass der Hund trotzdem beißen kann. Ein zu enger Maulkorb ist – insbesondere wenn der Hund Belastungen ausgesetzt ist – gefährlich, da Hunde das Hecheln zur Regulierung der Körpertemperatur brauchen.
Quelle: Maulkorb (Hundehaltung)